Melchtalerstrasse 8

Spyycher im Oberdorf und Bildstock, Melchtalerstrasse 8

Dieser Spyycher wurde 1551 gebaut und gehörte zuletzt dem EWK, dem er als Materiallager diente. Das UG wurde noch in den 1930er Jahren als Reife-Keller für Käse benützt.
Der Spyycher wurde dann im Zusammenhang mit der Strassen-Korrektion demontiert und nach etwa acht Jahren an der Sarnerstrasse direkt ob der Waldparty wieder aufgebaut. Ein ungünstiger Ort, weshalb der Spyycher nach wenigen Jahren in einem spektakulären Schwertransport ins Pfarrhof-Areal übergeführt wurde, wo er seinen definitiven Standort erhielt. Er dient nun als Jugendlokal.

Bildstöcke, auch Lyychäghirmi“ genannt, stehen entlang der alten, öffentlichen, nicht befahrbaren Kirchwege, wo die Sargträger auf dem Leichenzug sich auswechselten und ausruhten („ghirmä“: rasten).

Melchtalerstrasse 8

Melchtalerstrasse 8